Pangea- und Känguru-Mathematikwettbewerbe erfolgreich

Vor den Osterferien haben die dritten und vierten Klassen an zwei Mathematikwettbewerben teilgenommen, initiiert von Fachleiterin Frau Gönner. Beide waren sehr erfolgreich! Im Pangea-Wettbewerb haben sich vier Kinder (1 Drittklässler und 3 Viertklässler) weiterqualifizieren können! Herzlichen Glückwunsch den fleißigen Rechnern! Wir hoffen auf einen erfolgreichen weiteren Verlauf und wünschen den Teilnehmern viel Erfolg.

Die Gesunde Schule

v.l.n.r.: Hr. Märtins, Fr. Sturm, Hr. Heldmann, Fr. Schlesier (alle FES), Fr. Rieken, Hr. Tippe (Staatl. Schulamt)

v.l.n.r.: Hr. Märtins, Fr. Sturm, Hr. Heldmann, Fr. Schlesier (alle FES),
Fr. Rieken, Hr. Tippe (Staatl. Schulamt)

Am 16. März 2016 wurde der Friedrich-Ebert-Schule das zweite Teilzertifikat „Verkehrserziehung/Mobilitätsbildung“ für die Gesundheitsfördernde Schule überreicht. Die Verleihung fand im Rahmen der monatlichen Gesamtkonferenz in der FES statt und wurde von Herrn Peter Tippe vom Staatlichen Schulamt vorgenommen. Dieser würdigte die bisher geleistete Arbeit an der Schule sowie die bisher erreichte gesundheitsbezogene Schulentwicklungsqualität. Gesundheitsförderung setze vor allem an Ressourcen und Stärken der Schulen an, weshalb das Zertifikat insbesondere auch eine Wertschätzung der Arbeit der beteiligten Lehrer (Hr. Heldmann, Fr. Sturm, Hr. Märtins) bei der Etablierung der entsprechenden Maßnahmen an der Schule sei. Namentlich wurden folgende Projekte besonders hervorgehoben: Adakus, Rollerkids, Mobilo, Fahrradführerschein, Zu Fuß zur Schule u.v.m. Für das Gesamtzertifikat ist der Erwerb von vier Teilzertifikaten verpflichtend und darüber hinaus muss ein Gesundheitsmanagement in der Schulentwicklung verankert sein.

Der Kiepenkasper war da!

Englischer Puppenspieler erstmals an der FES

KiepenkasperAm 2. März 2016 besuchte der “Kiepenkasper” Uwe Spillmann auf Einladung des SEB die FES. Er zeigte den 2. bis 4. Klassen sein für Grundschulen konzipiertes Programm: „English with Kasper is Fun!“. Der Besuch des englischen Puppenspielers war eine spielerische Annäherung an die englische Sprache und die Kinder wurden zum Mitmachen und zum Sprechen animiert. Der SEB wird in der nächsten Sitzung beraten, ob der Puppenspieler auf SEB-Kosten im nächsten Schuljahr wieder eingeladen werden soll. Wir hoffen daher auf die Mithilfe der Eltern. Was haben die Kinder Zuhause erzählt? Rückmeldungen erbeten an seb@fes-griesheim.de.

Experimente mit Brause

Chemie-Projekt an der Friedrich-Ebert-Schule

In ein Forschungslabor verwandelte sich der Klassensaal der 4c in der Friedrich- Ebert-Schule. Zwei Tage lang experimentierten die Viertklässer unter der Anleitung von Dr. Sybille Welker vom Bensheimer Zentrum für Chemie und luden dann die Eltern sowie eine weitere Klasse zu einer Präsentation ein. Weiterlesen